Mittwoch, 10. Dezember 2014

Vogelfutter selbst gemacht eller Fågelmat själv gjort

    Es soll unseren gefiederten Freunden an nichts fehlen ....

Könnten Vögel einen Wunschzettel schreiben , würde dieses Geschenk bestimmt mit darauf stehen : Vogelkuchen 


Es ist sehr leicht gemacht und es bedarf nur weniger Zutaten .

Rezept :

500 g festes Fett ( z.B. Palmin.) in Stücke in den Mixtopf geben und 10 Min./80 ° /St. 1 erhitzen , bis es vollkommen flüssig ist .

Flüssiges Fett sofort vorsichtig z.B. in eine feuerfeste Gugelhupf Form ( bis ca. 3/4 des Randes ) füllen . ( Ich habe heute Mini Gugelhupf Förmchen genommen ) 
Ein paar Minuten warten , bis das Fett etwas fester geworden ist und dann das lose Vogelfutter z.B. Sonnenblumen Kerne , Hirse oder Nüsse in die Form geben . Es ist wichtig , dass man hier einen kleinen Augenblick wartet , sonst sinkt das Futter komplett auf dem Boden der Form und oben ist nur noch Fett .

- Vollständig erkalten lassen - 

Einen passenden Topf mit Wasser auf die Herdplatte setzen und die Gugelhupf Form hinein stellen und erhitzen .

Nun beginnt das Fett am Rand wieder flüssig zu werden , dies ist der Zeitpunkt , an dem Du die Fettmasse aus der Gugelhupf Form stürzen solltest . 

Gugelhupf Form aus dem Wasserbad nehmen . 
                                                                                                                                                              Stellt einfach einen dafür eigens vorgesehenen Teller auf die Öffnung/oben der Gugelhupf Form .

Und dreht die Gugelhupf Form schnell und flink um , so das die Fettmasse behutsam auf dem Teller landet .

- Wieder vollständig erkalten lassen -

Nun könnt Ihr noch einen Apfel in die Mitte des Vogelkuchens legen und ihn rundherum mit Tannengrün dekorieren . 
                                 Hier siehst Du das Ergebnis von meiner Mini Gugelhupf Form

Stellt den Vogelkuchen draußen auf einem Tisch oder eine Amphore .

Eure gefiederten Freude werden Euch das Danken .


Wenn Dir dieses Rezept gefallen hat , kannst Du diesen Blog auch Kostenlos Abonnieren .


Hej då Din Cathi 


Keine Kommentare: