Samstag, 9. April 2016

Maiglöckchenbrot eller Liljekonvaljbröd

                    Die Maiglöckchen stehen frisch gepflückt 

                          auf dem Tisch und warten darauf , 

                       dass sich die Familie zum Frühstück  

           am liebevoll gedeckten Frühstückstisch versammelt . 

            Und aus der Küche heraus strömt ein wohliger Duft , 

                            vom selbst gebackenen Brot .

 💚 Willkommen im Frühling 💚

Dieses leichte und luftige Sonnenblumenkern - Buttermilchbrot , ist bei uns zur Zeit schwer angesagt.
Es passt perfekt zum Frühling und man bekommt gleich Lust auf Sonnenschein , einen Strauß Maiglöckchen und Vogelgezwitscher . ( Maiglöckchen sind übrigens giftig ! ) 

Rezept : 

250 -300 g reine Buttermilch 
1 EL Apfelessig 
150 g Roggenmehl 1150 
250 g Dinkelmehl 630 
1/4 Hefewürfel 
40 g Sauerteig , flüssig 
1 TL - Ur-Salz in den Mixtopf geben und 2 Min./ Knetteigstufe verkneten .

Den Zauberkasten von Pampered Chef etwas einfetten ( z.B. mit Palmen Soft ) und mit Sonnenblumenkernen aus streuen .
Den Teig aus den Mixtopf nehmen und in den Zauberkasten von Pampered Chef füllen .
Brotlaib mit warmen Wasser bestäuben und auch wieder mit Sonnenblumenkernen  bestreuen und 1 1,1/2 Stunden , an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen .
Der Zauberkasten von Pampered Chef 



                           Backofen auf 230 ° / Ober und Unterhitze / vorheizen 

Wenn der Brotlaib im Zauberkasten schön aufgegangen ist , kommt er auf das unterste Rost . Ich sprühe vorab nochmals 2-3 Sprühstöße Wasser ( mit einer Sprühflasche )  und der Brotlaib wird dann ca . 30-35 Min. gebacken . ( Backzeit kann sich variieren , da jeder Backofen anders bäckt ! ) 

Zum auskühlen sofort aus dem Zauberkasten heraus nehmen und auf dem Kuchengitter von Pampered Chef auskühlen lassen und mit einem frischen Frühlingsstrauch am Tisch genießen .

Zweierlei Liebe  


Viel Spaß beim nach backen .

Über Eure Fotos vom Brot und Kommentare freue ich mich sehr .

Hej då Cathi 

                                      

Davon kann ich nicht die Finger lassen 
                           

Keine Kommentare: