Mittwoch, 6. Juli 2016

Nordfriesisches Landbrot eller Norrfrisiska Lantbröd

                  Schleswig Holstein und guter Geschmack

                              gehören einfach zusammen ...

                   Hier wohnen Menschen , die Tradition und gutes 

                                             Brot lieben .

 Vorsicht ! - Es wird lecker ...

Schnell ist dieses Brot nicht gemacht , aber für diesen Leckerbissen lohnt es sich zu warten und Zeit zu investieren .


Mit einer Fischfrikadelle mögen wir es am liebsten 

Rezept :

300 g Dinkelmehl 1050
300 g Dinkelmehl 630 
50 g Apfelessig  ( ich habe Demeter Apfelessig verwendet ) 
300 g kaltes Wasser 
10 g frische Hefe 
1 TL Ur-Salz ( gibt es im Bioladen oder Reformhaus ) 

in den Mixtopf geben und 5 Min./Teigknetstufe verkneten ,

Und mindestens sechs Stunden in einer Schüssel (ich habe die Schüssel mit einem Müllbeutel eingedeckt ) , bei Zimmertemperatur gehen lassen .
( Das mache ich immer vor meinem Schuldienst ) 

Den Brotteig nach sechs Stunden vorsichtig ( das nicht zu viel Sauerstoff entweicht ) zu einem Brotlaib formen / einschlagen und in den Zauberkasten von Pampered Chef legen weitere 1 1/2 Stunden darin gehen lassen .

Brotlaib etwas Mehl aus dem Streufix von Pampered Chef bestreuen .

                           Backofen auf 230 ° / Ober und Unterhitze vorheizen 

Brotlaib im Zauberkasten in den vorgeheizten Backofen ( ich gebe gleich zum Anfang noch 3 Sprühstöße Wasser mit in den Backofen ) stellen und nach 10 Min. Backzeit , die Hitze auf 200° runter stellen und ca. 30 Minuten weiter backen .

Auf dem Kuchengitter von Pampered Chef auskühlen lassen und dieses luftige und lockere Brot später genießen .

Wenn der Brotduft in der Luft liegt ...


P.S. Ich habe dieses leckere Brot , in dieser Woche schon drei mal für meine Kinder backen müssen , denn jeder wollte das größte Stück vom Brot haben und so war es immer schon nach ganz kurzer Zeit wieder aufgegessen ...


Über Kommentare und Abonnenten freue ich mich sehr ;) 

Hej då Cathi 

Köstlicher Saftmacher 



Keine Kommentare: